KULMBACH. Ausgedienter Mund-Nasen-Schutz landet oftmals am Straßenrand und in der Natur. Achtlos weggeworfene oder verloren gegangene Masken sind keine Zierde für das Straßenbild. Der Mund-Nasen-Schutz gehört während der Pandemie zu den wichtigsten Utensilien, um andere vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen. Doch mit Blick auf den Umweltschutz entwickeln sich die massenhaft hergestellten Artikel allmählich zu einem Problem. Wenn sie nach dem Gebrauch nicht ordnungsgemäß entsorgt werden, landen sie auf Straßen, Wegen und in der Natur. In Kulmbach und Umgebung ist dieses Phänomen mittlerweile recht oft zu beobachten.