KULMBACH. Nahezu lautlos bahnen sich moderne Mähroboter den Weg durch den Garten und schneiden den Rasen. Oft tun sie ihr Werk in der Nacht. Und genau das wird Igeln im Garten zum Verhängnis. Denn anstatt zu flüchten, rollen sich die Stacheltiere bei Gefahr zu einer Kugel zusammen und erstarren für einige Minuten. Oft erleiden die Tiere durch die scharfen Messer massive Verletzungen. Jungtiere, die im Juli/ August zur Welt kommen, sind dabei besonders gefährdet, allein schon wegen ihrer geringeren Körpergröße.