Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand die Wohnung im Erdgeschoss des fünfstöckigen Gebäudes bereits komplett in Flammen. Der Brand konnte durch die Feuerwehr rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. In der Wohnung wurde eine Person tot aufgefunden. Wie die Person ums Leben kam ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Die übrigen Bewohner des Anwesens waren zuvor zum Teil mit der Drehleiter aus dem Anwesen in Sicherheit gebracht worden. Sieben Personen wurden wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser transportiert. Drei weitere Bewohner wurden nach notärztlicher Behandlung vor Ort entlassen.

Der Sachschaden wird vorläufig auf mindestens 200.000 EUR geschätzt. Die Wohnung im Erdgeschoss ist vollständig ausgebrannt. Die darüber liegende Wohnung im ersten Stock ist infolge der Brandeinwirkung derzeit nicht bewohnbar.

Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die Ermittlungen hierzu wurden durch das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Nürnberg vor Ort übernommen