Humorist und Dichter Kurt Macht: Die Natur ist sein Leben

Kurt Macht und Ehefrau Elisabeth, mit der er seit 62 Jahren glücklich verheiratet ist. Foto:  

Kurt Macht, der ehemalige Rektor der Kühlenfelser Schule, feierte 90. Geburtstag

Kühlenfels - „Der Mensch ist ein Teil der Natur, da gehört er auch hin“, ist ein Lebensmotto von Kurt Macht, der kürzlich seinen 90. Geburtstag im kleinen Familienkreis feierte.

„Dadurch wurde ich auch ein begeisterter Pilzsammler“, verriet er, der stets leckere Steinpilze, Maronen und Rotkappen mit nach Hause bringt. Der gebürtige Nürnberger, der als Kind den Zweiten Weltkrieg erlebte, studierte und wurde Lehrer. Viele berufliche Stationen, unter anderem in Abensberg, Vorra, Neunkirchen am Sand und 20 Jahre an der Hauptschule Pegnitz, folgten, ehe er ab 1984 zehn Jahre als Schulleiter an der Grundschule Kirchenbirkig wirkte. „Jeden Tag musste mindestens einmal im Unterricht gelacht werden, sonst ist es den Schülern zu langweilig“, war die Devise des Jubilars.

Mit seiner Ehefrau Elisabeth, mit der er inzwischen 62 Jahre glücklich verheiratet ist, wurde er in Kühlenfels sesshaft. Er ist Mitbegründer des Heimatvereins „1000 Jahre Kühlenfels“. Macht: „Die Geselligkeit und Freunde lagen mir immer am Herzen. Ich bin kein Einzelgänger.“ Viele kennen den Autor und Dichter von seinen Auftritten – auch am Landratsamt oder beim Hering-essen.

Der Sketchschreiber trat mit dem Geistlichen Willi Hofmann bei vielen Festen und Faschingsveranstaltungen auf und beide gaben ihre Vorstellungen jahrelang vor einem fröhlichen und begeisterten Publikum zum Besten. „Da waren wir oft unterwegs“, betonte der Jubilar und sei noch heute dafür dankbar.

Dankbar sei er auch für seine Familie, besonders für seine Ehefrau, die zwei Söhne und fünf Enkel. „Alle sind tüchtig“, freute er sich. Damit er selbst beweglich und mobil bleibe, wie er sagte, nutze er die herrliche Natur und genieße die regelmäßigen Waldspaziergänge. Pilze, Holzmachen und viel Lesen seien nun neben der Natur sein Tagesinhalt. „Es ist das richtige Maß an Zeit, Raum und Glück“ heißt es in einem seiner Werke.

 

Bilder