Der Feldweg zwischen der Kreisstraße Rugendorf-Eisenwind quer über die Äcker zur Kübelhofer Straße muss wiederhergestellt werden. Auf gepachteten Flächen daneben hatten die Bayerischen Staatsforsten bislang ein Zwischenlager für Holzeinschlag unterhalten, das mittlerweile geräumt ist. Vereinbarungsgemäß geht die Wiederherstellung dieses Feldwegs ausschließlich zu Lasten der Staatsforsten. Einen Kostenanteil an der Sanierung der anschließenden Kübelhofer Straße, über die die Baumstämme durch 40-Tonner ebenfalls angeliefert und jetzt wieder abgefahren wurden, hatten die Staatsforsten, wie bereits ausführlich berichtet, allerdings sehr zum Ärger des Gemeinderats abgelehnt.