Hoher Schaden Heftiger Crash auf der A 9 bei Pegnitz

Blaulicht mit Unfall-Schriftzug. Foto: Monika Skolimowska/Archiv

Am späten Freitagabend kracht es auf der A 9 im Bereich der Anschlussstelle Pegnitz: Aus bislang ungeklärter Ursache ist der Fahrer eines Kleintransporters, der in Richtung München unterwegs war, nach rechts von der Fahrbahn abgekommen.

A 9/Pegnitz - Dort kollidierte das Fahrzeug des 22-Jährigen frontal mit einem in der Ausfahrt Pegnitz angebrachten Deformationselement, wie die Verkehrspolizei Bayreuth mitteilt. Der Anstoß war so heftig, dass der Kleintransporter nach links schleuderte und dort beschädigt quer auf der Fahrbahn stehenblieb.

Der 22-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Er kam mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Pegnitz. Zur Bergung des Fahrzeugs war die A 9 in Fahrtrichtung Süden zeitweise gesperrt. Am Kleintransporter und den Fahrbahneinrichtungen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 25.000 Euro.  

 

Bilder