Hohe Auszeichnung Jörg Grieshammer erhält goldene Bürgermedaille

Oberbürgermeister Thomas Ebersberger (CSU) überreicht Stadtrat Jörg Grieshammer (SPD) die goldene Bürgermedaille. Foto: Andreas Harbach

Eine hohe Auszeichnung der Stadt Bayreuth hat am Mittwoch Jörg Grieshammer empfangen. Oberbürgermeister Thomas Ebersberger zeichnete den langjährigen SPD-Stadtrat mit der goldenen Bürgermedaille aus.

Bayreuth - Aufgrund seiner hohen Verdienste, die er sich in 20-jähriger ehrenamtlicher Stadtratstätigkeit erworben habe, erhalte er die Goldene Bürgermedaille, würdigte ihn Oberbürgermeister Ebersberger. -

Durch seine „stets konstruktive und solidarische Arbeit zum Wohle der Stadt“ habe der Kommunalpolitiker die Entwicklung Bayreuths entscheidend mitgeprägt und gestaltet. „Trotz aller unterschiedlicher Auffassungen war und ist bei dem zu Ehrenden immer die stete Bereitschaft zu Konsens und damit zum Kompromiss vorhanden“, sagte Ebersberger.

Über 20 Jahre hinweg ist Jörg Grieshammer bereits im Stadtrat vertreten. Der Landschaftsgärtner, Jahrgang 1971, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er ist Vorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins Laineck und Pfleger für die Grundschule Laineck und stellvertretender Pfleger für Feuerwehr und Katastrophenschutz. Als Aktiver leistet er Dienst in der Feuerwehr Laineck.

In die Zeit seines Wirkens seien viele Maßnahmen gefallen, die entscheidend zur Entwicklung von Bayreuth beigetragen hätten, so der Oberbürgermeister. „Bayreuth ist eine vielseitige Stadt, für seine Bürger ein attraktiver Ort zum Leben und eine touristische Destination, die jedes Jahr Gäste aus der ganzen Welt zu uns bringt.“ Auch als Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort habe sich Bayreuth einen guten Ruf erarbeitet. Nicht zu vergessen sei das reiche und hochkarätige kulturelle Leben, mit dem Bayreuth punkten kann. „Diese durchwegs positiven Entwicklungen wurden durch engagierte Stadtratsmitglieder wie Jörg Grieshammer mit auf den Weg gebracht“, würdigte der Oberbürgermeister den Einsatz des Stadtrats.

Jörg Grieshammer ist am 5. Juli 2001 als Listennachfolger erstmals in den Stadtrat Bayreuth eingezogen. Er erzielte damals nach Angaben der Stadt 8774 Stimmen. Bei den folgenden Kommunalwahlen wurde er am 3. März 2002 mit 9196, am 2. März 2008 mit 7315, am 16. März 2014 mit 8295 und am 15. März 2020 mit 7258 Stimmen wiedergewählt.

Er ist Mitglied der SPD-Stadtratsfraktion und gehört folgenden Ausschüssen und Gremien an: Konzessionsvergabeausschuss, Rechnungsprüfungsausschuss, Steuerausschuss, Umweltausschuss und Verkehrsausschuss sowie im Behindertenbeirat, Aufsichtsrat der Stadtwerke Bayreuth Energiehandel GmbH, Zweckverband Sparkasse Bayreuth-Pegnitz.

Er ist stellvertretendes Mitglied im Ältestenausschuss, Bauausschuss, Haupt- und Finanzausschuss, Jugendausschuss, Kulturausschuss und im Personalausschuss sowie in der Kommission für Abfallwirtschaft, Kommission für Rad- und Fußwegeplanung und in der Kommission zur Umbenennung von Straßen.

Der SPD-Stadtrat ist bereits Träger der Bayreuth-Medaille in Silber und Gold, und wurde 2019 für seine Verdienste um die Kommunale Selbstverwaltung ausgezeichnet. Schwerpunkte seiner Stadtratstätigkeit sind Umwelt und Jugend, das Verkehrswesen und der soziale Bereich. Als Landschaftsgärtner ist er im Stadtgartenamt angestellt. Er gilt als „Mann mit dem grünen Daumen“.

Autor

 

Bilder