Seltene Ehre für Professor Franz Bogner von der Universität Bayreuth: Wie die Hochschule bekannt gibt, ernannte die Pädagogische Universität in Havanna den Experten für Biologie-Didaktik nämlich zum Gastprofessor. Bogner soll die Arbeit an einem Forschungszentrum der kubanischen Universität unter­stüt­zen, das erst 2019 mit Hilfe aus Bayreuth gegründet wurde.

„Bei allen wirtschaftlichen Problemen hat Bildung in Kuba einen enorm hohen Stellenwert“, erklärt Bogner laut einer Mitteilung. Nirgendwo auf der Welt werde prozentual pro Einwohner mehr Geld für diesen Bereich bereitgestellt - satte 13 Prozent des Bruttoinlandprodukts Kubas werden in den Bildungshaushalt investiert. Naturwissenschaften seien in Kuba wichtig, betont der Dozent aus Bayreuth. Man sei stets daran interessiert, sich weiter zu verbessern. Darum soll es auch in Bogners Antrittsvorlesung gehen, die er im kommenden Semester in Havanna halten wird. Die Universität Bayreuth könne in diesem Bereich bereits auf mehr als 15 Jahren Erfahrung zurückgreifen.