BAYREUTH. Statt 3D-Drucker zu verkaufen, stellt das Unternehmen OKM2000 nun Masken her. Die werden an Ärzte und Pflegeeinrichtungen verteilt.