Herzinfarkt US-Musiker Daniel Johnston gestorben

Symbolfoto: Stefan Sauer, dpa

NEW YORK. Der Musiker und Songschreiber Daniel Johnston ist gestorben. Der 58 Jahre alte Johnston sei am Mittwoch tot in seinem Haus in Texas gefunden worden, sagte sein Bruder und Manager am Donnerstag der „New York Times“.

Zur Todesursache gab es zunächst keine genaueren Angaben. Der 1961 in Kalifornien geborene Johnston hatte als Musiker und Songschreiber gearbeitet. Nach ganz oben hatte er es damit nie geschafft, aber Stars wie Kurt Cobain und Tom Waits bewunderten seine kindlich-exzentrischen Kompositionen.

Johnston arbeitete auch als visueller Künstler, seine Werke wurden unter anderem in einer Ausstellung im New Yorker Whitney Museum gezeigt. Schon seit Jahrzehnten litt Johnston allerdings auch unter körperlichen und gesundheitlichen Problemen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading