BAD BERNECK. Erstaunlich gut steckt die Stadt Bad Berneck weg, dass sie im vergangenen Jahr bei der Stabilisierungshilfe leer ausgegangen ist. Bei der Haushaltsberatung am Donnerstagabend herrschte im Stadtrat zwar mehrheitlich Unverständnis über die Ablehnung des Antrags, dennoch fiel der Blick in die Zukunft vorsichtig optimistisch aus – bei der CSU ebenso wie bei den Freien Wählern, die in vier Wochen bei der Kommunalwahl jeweils eigene Bürgermeisterkandidaten gegen SPD-Amtsinhaber Jürgen Zinnert ins Rennen schicken.