Die Hausbesitzerin ist enttäuscht. Enttäuscht von der Stadt und enttäuscht von Bürgermeister Wolfgang Nierhoff. „Da wurden Sachen behauptet, die so einfach nicht stimmen“, sagt die Troschenreutherin. Die Anliegerin des „Kirchenwegs alt“ bezieht sich auf einen Bericht im „Nordbayerischen Kurier“ vom Donnerstag vorvergangener Woche (Entwarnung für „Alt-Anlieger“), wo der Bürgermeister mit der Aussage zitiert wird, dass die Besitzer bestehender Gebäude in diesem Bereich keine Erschließungsgebühren für die neue Straße bezahlen müssten.