Haspo mit vier Neuzugängen David Schreibelmayer kehrt zurück

Ein Spielmacher, der auch Torgefahr ausstrahlt: In dieser Rolle ist David Schreibelmayer in Leipzig gereift. Foto: Steve Löser

HANDBALL. Vier Neuzugänge meldet Haspo Bayreuth für die kommende Saison in der Männer-Bayernliga. Neben drei jungen Neulingen verstärkt ein Rückkehrer den Kader der Trainer Michael Werner und Marc Brückner.

David Schreibelmayer kann als Beleg für die These gelten, dass bodenständige Vereine den Verlust von Eigengewächsen kompensieren können, wenn ein von ihnen ausgebildeter Spieler mit höherklassiger Erfahrung zurückkehrt. Vor drei Jahren wechselte der Spielmacher zur SG LVB Leipzig, die nach dem Aufstieg in die 3. Liga zum Kooperationsteam des Bundesligisten SC DHfK wurde. Nun bringt er die Routine eines Drittliga-Stammspielers mit, der im Training auch von den Profis lernen konnte.

„Diese Erfahrung möchte ich jetzt weiter geben“, sagt der 22-Jährige, der nach dem Bachelor-Abschluss nun den Master-Studiengang in Sportökonomie an der Universität Bayreuth belegen wird. Den damit verbundenen Rückzug in die Bayernliga empfindet er nicht als Abstieg: „Das war schon eine coole Sache in Leipzig mit dem Aufstieg und der Zeit in der 3. Liga. Aber in Bayreuth sehe ich für mich eine neue sportliche Aufgabe mit viel Verantwortung und einer Mannschaft, der ich viel geben kann.“ Gerade auf seiner Position in der Rückraummitte hat Haspo großen Bedarf, weil Tim Herrmannsdörfer wegen seiner Handverletzung wohl noch zumindest in der Vorrunde ausfallen wird und das Ende der Verletzungspause von Yannik Meyer-Siebert noch nicht absehbar erscheint.

Die Vollversion des Artikels finden Sie am 3. Juni 2019 in unserer Zeitungsausgabe. 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading