Hans Hacker, Bräu und Gastwirt, feiert heute seinen 60. Zum Geburtstag von Hans Hacker: Das wohl letzte Bareider Original

Hans Hacker, Gastwirt und Bräu, feiert am heutigen Freitag seinen 60. Geburtstag. Foto: Archiv/Martin Ritter

Er ist eines der letzten Originale unter den Bayreuther Wirtsleuten: Hans Hacker. Er hat sich einen Ruf wie Donnerhall erarbeitet. Ohne große Worte.Über 30 Jahre lang war der Brauer auch Chef der Becher-Bräu, der ältesten Brauereiwirtschaft Bayreuths. Am heutigen Freitag feiert Hans Hacker seinen 60. Geburtstag. In der Mann's-Bräu.

Über 30 Jahre leitete er die Brauerei und die Wirtschaft in der Altstadt, die er 2009 an seinen Sohn Johannes übergab – und die Mann’s-Bräu in der Innenstadt wiederbelebte, die er Jahre zuvor gekauft hatte. Es war, als wäre die Mann’s-Bräu nie zugewesen: Die Mann’s-Brüder, einer der ältesten Stammtische der Stadt, kehrten wieder an die Stätte ihrer Jugend zurück. Hans Hacker sagen seine Gäste augenzwinkernd nach, er habe mit dem Umzug von der Altstadt in die Stadt zu einer bislang unbekannten Freundlichkeit gefunden. Die drückt sich auch in der Geschwindigkeit aus, in der Hacker mit einem frischen Seidla Bier am Tisch steht, wenn er ins Bedienungsgeschäft eingreift. Beim Becher gab es ein neues Bier erst, wenn das alte ausgetrunken war. Geblieben ist Hackers Wunsch beim Servieren, der auch auf seinen Geburtstag passt: "Tsum Wohl!"

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading