«21»: Zockerdrama nach einer wahren Begebenheit

Redaktion

Hamburg (dpa) - Auf einer wahren Begebenheit beruht das Zockerdrama von Robert Luketic («Natürlich blond», «Das Schwiegermonster»), in dem er sein Publikum in die Spielhöllen von Las Vegas entführt. Dort, am Black-Jack-Tisch sahnt Ben so richtig ab. Dass er das große Geld macht, hat er seinem Mathematikdozenten («Oscar»-Preisträger Kevin Spacey) zu verdanken. Denn der hat ihn mit fünf weiteren seiner Top-Studenten in Sachen Kartenzählen und einem ausgeklügelten System von geheimen Signalen trainiert, um auf Raubzug an den Spieltisch zu gehen. Doch nach dem ersten Höhenflug landen die Nachwuchszocker wieder ziemlich unsanft auf dem Boden der Wirklichkeit, als sie sich mit den Sicherheitsleuten des Casinos anlegen. Für Normalsterbliche sind die mathematischen Kunststücke der Helden kaum nachzuvollziehen. Dass die Zuschauer dennoch auf ihre Kosten kommen, dafür sorgt nach Auffassung von blickpunktfilm.de neben exzellenten Schauspielern eine wohldosierte Mischung aus Spielspannung und Romantik.(21, USA 2008, 123 Min., FSK ab 12, von Robert Luketic, mit Jim Sturgess, Kevin Spacey, Kate

Hamburg (dpa) - Auf einer wahren Begebenheit beruht das Zockerdrama von Robert Luketic («Natürlich blond», «Das Schwiegermonster»), in dem er sein Publikum in die Spielhöllen von Las Vegas entführt. Dort, am Black-Jack-Tisch sahnt Ben so richtig ab.

Dass er das große Geld macht, hat er seinem Mathematikdozenten («Oscar»-Preisträger Kevin Spacey) zu verdanken. Denn der hat ihn mit fünf weiteren seiner Top-Studenten in Sachen Kartenzählen und einem ausgeklügelten System von geheimen Signalen trainiert, um auf Raubzug an den Spieltisch zu gehen. Doch nach dem ersten Höhenflug landen die Nachwuchszocker wieder ziemlich unsanft auf dem Boden der Wirklichkeit, als sie sich mit den Sicherheitsleuten des Casinos anlegen.

Für Normalsterbliche sind die mathematischen Kunststücke der Helden kaum nachzuvollziehen. Dass die Zuschauer dennoch auf ihre Kosten kommen, dafür sorgt nach Auffassung von blickpunktfilm.de neben exzellenten Schauspielern eine wohldosierte Mischung aus Spielspannung und Romantik.

(21, USA 2008, 123 Min., FSK ab 12, von Robert Luketic, mit Jim Sturgess, Kevin Spacey, Kate Bosworth)