Große Bezirksliga-Vorschau Topfavorit Kasendorf – aber auch Saas mit Chancen

Legt man die Einschätzung der von unserer Zeitung befragten Vereinsvertreter zugrunde, dann führt die Meisterschaft in der Bezirksliga Ost nur über den SSV Kasendorf. Zehn der befragten Klubs sehen die Mannschaft von Trainer Christoph Wächter in der Rolle des Titelfavoriten Nummer eins.

Bayreuth - Es sind Neuzugänge wie Steffen Taubenreuther, der lange Jahre die Kapitänsbinde des Landesligisten TSV Neudrossenfeld trug, oder Florian Böhmer (ATS Kulmbach), ein bekannter Name im Kulmbacher Kreis, die den ohnehin starken SSV-Kader noch einmal aufwerten.

Aber auch die Transferaktivitäten des BSC Bayreuth-Saas – 13 Neuzugänge stehen zwei Abgängen gegenüber – haben die Konkurrenz aufhorchen lassen. Das Team von Coach Adrian Grötsch haben fast ebenso viele Konkurrenten auf dem Zettel wie die Kasendorfer. Und dann ist da ja auch noch die SpVgg Bayreuth II. Deren erste Mannschaft wurde für die anstehende Regionalliga-Saison noch einmal verstärkt, wovon auch die eigene U 23 erheblich profitieren dürfte. Auf der Jakobshöhe allerdings gibt man sich noch zurückhaltend, zumal die Kaderplanung noch nicht abgeschlossen ist.

Mit Bescheidenheit und beachtlicher Konstanz besticht der SV Bavaria Waischenfeld. Das Team aus der Fränkischen Schweiz hat den Klassenerhalt als Maß der Dinge ausgelobt – und hat dafür überhaupt keinen Wechsel im Kader vorgenommen. Im Bereich der üblichen Fluktuation bewegen sich Aufsteiger FC Creußen und der TSV Kirchenlaibach. Während die Krugstädter den Klassenerhalt als Ziel ausgelobt haben, peilt die Elf von Coach Thomas Moder einen Platz im gesicherten Mittelfeld an.

BSC BAYREUTH-SAAS

Neuzugänge: Nick D’Addona, Ahmed Othmann (beide FSV Bayreuth), Benjamin Eltschkner (SV Seybothenreuth), Steven Hofmann (TSV Kirchenlaibach), Jannik Lutz (USC Bayreuth), Niklas Rausch (TSV Neudrossenfeld), Alexander Rödel (FC Ort), Michael Sauerstein (TSV Bad Berneck), Max Schüßler (FSV Bayreuth, A-Jugend), Matis Straß (SG Altenheim), Moritz Taglieber (TSV Nördlingen), Paul Wölfel, Marcel Schott (beide eigene Jugend).

Abgänge: Jannik Pötzinger (ASV Oberpreuschwitz), Daniel Heißen-stein (SV Mistelgau).

Trainer: Adrian Grötsch (TSV Bad Berneck) für Jörg Pötzinger (inaktiv).

Saisonziel: Platz im Spitzenfeld.

Favoriten: SSV Kasendorf, SpVgg Bayreuth II.

Und sonst so: Gute Laune herrscht derzeit am Lerchenbühl. Eine ganze Armada an vielversprechenden Neuzugängen, dazu Torhüter Tobias Obwandner, der nach langer Pause wieder ins Training eingestiegen ist, eine starke Trainingsbeteiligung und verheißungsvolle Testspiel-Ergebnisse wie ein 0:0 gegen den Landesligisten TSV Neudrossenfeld. „So viel besser kann es derzeit eigentlich nicht laufen“, sagt der aus Bad Berneck „in die Heimat“ zurückgekehrte Trainer Adrian Grötsch. Als Favorit im Kampf um die Aufstiegsränge mag er seine Mannschaft aber trotzdem nicht sehen. „Wir werden versuchen, mit den starken Mannschaften aus Kasendorf und auch der SpVgg II mitzuhalten.“

SPVGG BAYREUTH II

Neuzugänge: Luca Dressel, Justus Hampel, Viktor Rommel, Nick Pöhlmann (alle eigene Jugend), Max Degele (FSV Bayreuth), Marc von der Heide (Eintracht Bayreuth), Julian Howard (Sondelfingen), Nick Gregorzewsi (FC Coburg).

Abgänge: Gregor von Westphalen, Oliver Habelitz (beide TSV Neudrossenfeld), Luis Grasser (SV Memmelsdorf), Roman Künzel (Ziel unbekannt), Batuhan Isci, Burak Isci (beide DJK Gebenbach), Zakariya Mekki (FSV Bayreuth), Johannes Potzel (FC Vorwärts Röslau), Joshua Sticht (SV Röhrenhof).

Trainer: Tomislav Piplica (wie bisher).

Ziel: Klassenerhalt.

Favorit: keine Angabe.

Und sonst so: „Natürlich würden wir gerne oben mitspielen und dann zum Schluss auch aufsteigen“, sagt Tomislav Piplica. Das primäre Ziel seiner Mannschaft aber sei es, junge Spieler an die erste Mannschaft heranzuführen oder Spielern der Ersten, die nicht zum Zug kommen, zu Spielpraxis zu verhelfen. Noch hat sich bei der Altstädter Zweiten keine Stammformation herauskristallisiert. Selbst während der Saison sei das kaum möglich, weil man immer von der Personalsituation der ersten Mannschaft abhängig sei. Konkrete Ziele ließen sich deshalb schwer formulieren. „Ich kann ja nicht sagen, ich will die Formel 1 gewinnen, habe aber nur einen Trabbi in der Garage.“ Sicher ist nur: Die Altstädter werden ein gewichtiges Wort um die Vergabe der Spitzenplätze mitreden.

FC CREUSSEN

Zugänge: Jan Freisinger, Manuel Michel (beide Eintracht Bayreuth), Timo Pink (SpVgg Bayreuth, A-Jugend), Thomas Baumann (Merseburg), Philipp Hertel (SC Hummeltal), Sebastian Riedel (TSV Kirchenlaibach).

Abgänge: Stefan Vogel (pausiert), Lukas Mader (pausiert).

Trainer: Markus Zeitler (wie bisher).

Ziel: Klassenerhalt, um sich danach in der Bezirksliga zu etablieren.

Favoriten: SSV Kasendorf, SV Poppenreuth, SpVgg Bayreuth II.

Und sonst so: Zu viele individuelle Fehler und zu wenig Kaltschnäuzigkeit im Abschluss – hauptsächlich daran macht Trainer Markus Zeitler fest, dass es in den Testspielen bislang nicht so optimal gelaufen ist. „Aber das ist Vorbereitung, es ist nichts passiert. Wir sind auf einem guten Weg“, gibt der 47-Jährige auch gleich Entwarnung. Was ihn zuversichtlich stimmt: „Die Trainingsbeteiligung ist hervorragend, alle ziehen super mit. Insofern sind wir voll im Soll.“

TSV KIRCHENLAIBACH

Zugänge: Manuel Hofmann (SV Seybothenreuth), Maximilian Reiß (ASV Haidenaab), Kevin Rupprecht (SVSW Kemnath), Maximilian Werner-Hentrich (ATS Kulmbach), Philipp Hiery (SV Weidenberg).

Abgänge: Manuel Böhner (FSV Schnabelwaid), Alexander Dujicek (TSV Engelmannsreuth), Jonas Heindl (FC Vorbach), Steven Hofmann (BSC Bayreuth-Saas), Mario Masching (FSV Schnabelwaid), David Pätzold (Laufbahn beendet), Sebastian Riedel (FC Creußen).

Trainer: Thomas Moder (wie bisher).

Ziel: Mittelfeldplatz.

Favorit: BSC Bayreuth-Saas.

Und sonst so: „Wir haben schon viel an Erfahrung verloren“, sagt Werner Knappe, der Fußballabteilungsleiter des TSV Kirchenlaibach, und meint damit langjährige Leistungsträger wie Stürmer Mario Masching, Torhüter Alexander Dujicek oder auch Mittelfeldakteur Manuel Böhner. Bange ist Knappe aber nicht. „Wir haben es bislang immer geschafft, die Lücken mit unseren Jugendspielern zu schließen.“ Trainer Thomas Moder hat dafür augenscheinlich das richtige Händchen. „Bislang ist die Stimmung beim Training erstklassig. Alle ziehen super mit“, sagt der TSV-Abteilungsleiter.

SV BAVARIA WAISCHENFELD

Zugänge: keine.

Abgänge: keine.

Trainer: Johannes Schatz und Philipp Schmidt (wie bisher).

Ziel: Klassenerhalt.

Favoriten: SSV Kasendorf, BSC Bayreuth-Saas.

Und sonst so: „Natürlich hätten wir gerne den einen oder anderen Neuzugang begrüßt. Es war auch nicht so, dass wir unsere Hände in den Schoß gelegt und nur gewartet haben. Aber tragisch ist das auch nicht“, kommentiert Johannes Schatz die „Null-Fluktuation“ in seinem Kader. Der 31-jährige Abwehrchef führt weiterhin gleichberechtigt zusammen mit Philipp Schmidt das Regiment bei der Bavaria. Es sei einfach schwer, Neuzugänge anzulocken, sagt er – „25 Kilometer von Bayreuth entfernt, am unteren Zipfel des Spielkreises und ohne einen Cent Vergütung“. Ungebrochen aber ist das Vertrauen in die Qualitäten seines Teams. „Der Klassenerhalt ist auf jeden Fall drin“, sagt der Coach, dem auch die aktuell etwas dürftige Trainingsbeteiligung die Stimmung nicht verdirbt. „Nach dieser langen Pause haben wir da volles Verständnis dafür, dass der eine oder andere jetzt mal in den Urlaub fährt. Hinzu kamen noch die Ausfälle durch Impfungen. Und klar, Arbeit oder Studium geht ohnehin vor.“

Weitere Bezirksligisten

SG Regnitzlosau

Neuzugänge: Leon Denzler, Engin Eray, Moritz Herpich, Franz Köppel, Dennis Mecikukic, Julian Pullner, Paul Schaller, Aldin Tac (alle eigene Junioren), Luca Fiebiger (FC Eintracht Münchberg).

Abgänge: Lorenz Rübig (FC Martinlamitz).

Trainer: Stefan Stadelmann (wie bisher).

Ziel: frühzeitiger Klassenerhalt

Favoriten: SpVgg Bayreuth II, SSV Kasendorf, BSC Bayreuth-Saas.

FC Lorenzreuth

Neuzugänge: Leon König (SF Kondrau), Luis Weber (ASV Wunsiedel)

Abgänge: Fabian Sommer (SV Leutendorf), Jan-Philipp Rebhan (TSV Natternberg).

Trainer: Roland Fux (wie bisher).

Ziel: Klassenerhalt.

Favoriten: SSV Kasendorf, BSC Bayreuth-Saas, SV Poppenreuth.

FC Tirschenreuth

Neuzugänge: Niko Stark (SV Mitterteich), Justin Wagner (SV Mitterteich), Elias Bader (Spvgg Wiesau), Jan Bracke, Leonhard Punzmann, Bastian Rother, Nico Rößler, Kevin Kraus, Alexander Schober, Jakob Völkl, Max Fenzl (alle eigene Junioren).

Abgänge: Alexander Bauer (Kariereende), Benedikt Hecht (VfB Thanhausen), Alexander Wölfl (Raum Bayreuth).

Trainer: Markus Tusek (wie bisher).

Ziel: Klassenerhalt.

Favoriten: BSC Bayreuth-Saas, SpVgg Selbitz.

FC Trogen

Neuzugänge: Daniel Eiswert (FC Rehau), Nico Hellinger (TuS Schauenstein), Niclas Wolke (VFC Adorf), Yannick Wondra (SV Fortuna Gefell), Andre Wolfrum (FSV Unterkotzau), Erwin Okraffka jun. (eigene zweite Mannschaft).

Abgänge: Denny Buschner (SpVgg Selbitz), Jonas Werner (SpVgg Selbitz), Jean-Pierre Kruber (ATS Kulmbach), Alper Bafra (BSC Furthammer).

Trainer: Jürgen Gahn (neu)

Ziel: eine gute Rolle spielen.

Favoriten: SSV Kasendorf, SpVgg Bayreuth II.

SpVgg Oberkotzau

Neuzugänge: Till Reichenberger(ASGV Döhlau), Johann Schneider (eigene Junioren).

Abgänge: Johannes Becher (FC Waldstein), Andreas Köppel (FC Martinsreuth) .

Trainer: Michael Voigt (wie bisher).

Ziel: vordere Tabellenhälfte.

Favorit: SpVgg Selbitz

SV Poppenreuth

Neuzugänge: Pavel Manak (Slavia Karlsbad), Wolfgang Dotzauer (Banik Sokolov/Junioren).

Abgänge: David Stipek, Matej Kocak (beide Tschechien).

Trainer: Vaclav Peroutka (wie bisher).

Ziel: vorne mitspielen

Favoriten: BSC Bayreuth-Saas, SpVgg Bayreuth II, SSV Kasendorf.

FC Rehau

Neuzugänge: Yunus Samat (ATS Hof/West), Ahmet Caliskan (FC Höllental)

Abgänge: Daniel Eiswert (FC Trogen).

Trainer: Giorgio Arancino (wie bisher).

Ziel: Klassenerhalt.

Favorit: SSV Kasendorf.

SpVgg Selbitz

Neuzugänge: Maximilian Engelhardt (SG Enchenreuth/Presseck), Denny Buschner (FC Trogen), Jonas Werner (FC Trogen), Stephan Rotthoff (SC Syrau), Cem Parlakkilic (FC Türk Hof)

Abgänge: Lorenz Röthlingshofer (Vorwärts Röslau), Marcus Großer (VfR Bad Lobenstein), Sebastian Szewzyk (Eintracht Münchberg II), Marcel Gebhardt (pausiert, Pass bleibt in Selbitz), Dominik Heger (Karriereende), Ousmane Sienon (eigene Zweite).

Trainer: Florian Narr-Drechsel (wie bisher).

Ziel: oben mitspielen

Favoriten: SpVgg Bayreuth II, SSV Kasendorf, BSC Bayreuth-Saas.

SSV Kasendorf

Neuzugänge: Florian Böhmer, Nino Müller (beide ATS Kulmbach), Jonas Halbhuber (SCW Obermain), Tim Hollweg, Moritz Neupert (beide A-Jugend JFG Maintal-Friesenbachtal), Steffen Taubenreuther, Niklas Zeidler (beide TSV Neudrossenfeld), Moritz Büttgen, Alexander Weiz (beide Karrierebeginn)

Abgänge: Sebastian Gick (FC Burgkunstadt), Timo Jahrsdörfer (FC Frankenwald).

Trainer: Christoph Wächter (wie bisher).

Ziel: Keine Angabe.

VfR Katschenreuth

Neuzugänge: keine.

Abgänge: keine.

Trainer: Detlef Zenk (wie bisher).

Ziel: Klassenerhalt.

Favorit: SSV Kasendorf.

Autor

 

Bilder