EISHOCKEY. Die Bayreuth Tigers haben ihre Heimstärke in der DEL2 einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Die Mannschaft von Trainer Petri Kujala besiegte den Tabellendritten Heilbronner Falken am Abend mit 6:5 (0:2, 3:2, 2:1, 1:0) nach Penaltyschießen, nachdem sie zu Beginn des zweiten Drittels bereits mit 0:4 im Hintertreffen gelegen hatte.