Demnach wird die Produktion spätestens zum 30. Juni 2020 eingestellt. Die insgesamt 83 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Glen Dimplex EIO GmbH werden im Lauf des Februar ihre Kündigungen erhalten.

Im Sozialplan wurde eine nach Altersgruppen gestaffelte Abfindungsregelung vereinbart. Außerdem unterstützt Glen Dimplex die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfangreich bei der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz, heißt es in der Mitteilung. Es sei  ein Kontingent zusätzlicher freier Tage verabredet worden, das zweckgebunden zur Stellensuche eingesetzt werden kann. Glen Dimplex habe zudem mit zahlreichen Arbeitgebern aus der Region Kontakt aufgenommen und baue eine Stellenbörse auf. Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Sonneberg werde eine Messe vorbereitet, bei der sich Arbeitgeber vorstellen und offene Stellen bewerben können.

Mit der Agentur für Arbeit werden Informationsveranstaltungen direkt im Unternehmen angeboten, um den Mitarbeitern Rechtssicherheit zu geben, individuell die nächsten Schritte zu planen und auf offene Stellen hinzuweisen, hieß es weiter. Es werde darüber hinaus Veranstaltungen geben, die den Mitarbeitern bei der Erstellung und Aktualisierung ihrer Bewerbungsunterlagen helfen. Und Mitarbeiter, die vor dem Ende ihrer Kündigungsfrist eine neue Anstellung gefunden haben, können auch kurzfristig das Unternehmen verlassen.

Die Schließung des Werkes in Sonneberg sei Teil eines umfassenden Restrukturierungsprozesses, den Glen Dimplex Deutschland in enger Abstimmung mit dem irischen Mutterkonzern und mit Unterstützung der Mitarbeiter im vergangenen Jahr gestartet habe. Zu den wesentlichen Projekten gehöre vor allem ein noch konsequenteres Arbeiten im internationalen Unternehmensverbund der Glen  Dimplex Gruppe. Zudem würden im Fertigungsbereich des deutschen Stammwerks in Kulmbach die bestehenden Produktionslinien modernisiert und die Logistik-Prozesse optimiert. Neue Produkte zielten insbesondere auf die Anforderungen der Partner im Installations-Handwerk und der industriellen Großkunden.

Bereits im Herbst 2019 hatte Glen Dimplex Deutschland angekündigt, seine Aktivitäten in Kulmbach zu bündeln und das Sonneberger Werk zu schließen. Auch in Kulmbach sollten 50 Stellen abgebaut werden, hieß es damals. Der Thüringer Standort fertigt bisher Schaltkästen und Schaltbleche mit intelligenter Regelungstechnik für Wärmepumpen, Industrie- und Medizingeräte sowie für die Kältetechnik von Glen Dimplex.


Das Unternehmen

Glen Dimplex Deutschland ist eigenen Angaben zufolge Teil der international agierenden Glen Dimplex Gruppe mit Stammsitz in Irland - einem weltweit führenden Anbieter von elektrischen Heizungslösungen und Haushaltsgeräten. Glen Dimplex Deutschland bündelt weltweit das Know-how und die Expertise der Gruppe zur Entwicklung hocheffizienter Systemlösungen für das Heizen, Kühlen und Lüften von Gebäuden sowie Gewerbe- und Industrieanwendungen unter den Angebotsmarken Dimplex, Riedel und Koolant Koolers. Zu Glen Dimplex Deutschland gehören neben der Zentrale in Kulmbach auch die Tochtergesellschaften in Kalamazoo (USA) und Shenyang (China). Geführt wird das Unternehmen von CEO Clemens Dereschkewitz.

Am Hauptsitz in Kulmbach steht Glen Dimplex seit über 40 Jahren für Wärme- und Kältekompetenz. An den weltweiten Standorten von Glen Dimplex Deutschland sind insgesamt rund 1000 Mitarbeiter beschäftigt.