Glasfaser-Bereich Vitrulan expandiert in Finnland

Foto: Martin Kreklau

MARKTSCHORGAST. Die Vitrulan Holding GmbH hat durch ihre Tochtergesellschaft Vitrulan Composites Oy die Glasfaser-Sparte des finnischen Unternehmens Ahstrom-Munksjö übernommen.

Wie Vitrulan mitteilt, sei der Vertrag am 21. November in der finnischen Stadt Mikkeli unterzeichnet worden. Das dort ansässige Werk produziert Armierungsgewebe auf Glas- und Carbonbasis.

Das Hauptsortiment umfasse laut Vitrulan spezielle Glasfaser- und Carbonverstärkungen für Windkraftanlagen sowie andere Anwendungsbereiche, einschließlich Schiffs- und Transportanwendungen. Das Werk beschäftige rund 100 Mitarbeiter. Der Nettoumsatz wird auf 30 Millionen Euro beziffert. Die Transaktion werde voraussichtlich im vierten Quartal 2019 abgeschlossen sein.

„Wir freuen uns über den Ausbau unseres Geschäftsbereichs Glasfaserverstärkung“, wird Ralf Barthmann, Geschäftsführer der Vitrulan Group, in der Unternehmensmitteilung zitiert. Das Portfolio des finnischen Werkes schaffe gute Synergien mit den Technischen Textilien der Vitrulan-Gruppe.

„Das Glasfaserverstärkungsgeschäft von Ahlstrom-Munksjö wird der Vitrulan Group ein deutliches Wachstum bringen.“ Das Marktschorgaster Unternehmen Vitrulan beschäftigt rund 400 Mitarbeiter und erwirtschaftete im vergangenen Jahren einen Nettoumsatz von rund 60 Millionen Euro.

Die Produkte werden in öffentlichen und privaten Gebäuden, in Verstärkungs- und Trägergeweben, Laminaten und Spezialprodukten eingesetzt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading