Gesund und lecker Frische Äpfel für die Kleinen

Freuen sich auf ein gesundes Frühstück: Die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte „Kinderbrücke“ in Marktredwitz mit (hinten, von links) Rosemarie Döhler, Johannes Herzog, Berthold Schraml, Verena Kutzer, Wilhelm Siemen, Kindergartenleiterin Jennifer Lottes und weiteren Erzieherinnen. Foto: /Herbert Scharf

Vitaminreicher Start in den Tag: Mit der Bürgerstiftung „Junges Fichtelgebirge“ bieten das Backhaus Kutzer und Edeka-Märkte ein gesundes Frühstück für 17 Kindergärten im Landkreis.

Marktredwitz/Wunsiedel - Dem „Dorflaiberl“ folgt jetzt ein Apfel-Brot-Projekt. Wie berichtet, wurde einige Monate lang das „Dorflaiberl“ des Backhauses Kutzer in den Edeka-Märkten in Marktredwitz, Selb, Wunsiedel und Arzberg verkauft. Einen Teil des Erlöses, rund 1000 Euro, übergab Juniorchefin Verena Kutzer an die Bürgerstiftung „Junges Fichtelgebirge“. Nun wird das Geld für ein gesundes Frühstück in 17 Kindergärten in den vier Städten eingesetzt. Täglich liefern die Edeka-Märkte Schraml in Marktredwitz, Egert in Selb und Arzberg und Enders in Wunsiedel frisch geerntete Äpfel an die Kindergärten.

Zum Start der Aktion besuchten Vorstand Johannes Herzog von der VR-Bank Fichtelgebirge-Frankenwald, Rosemarie Döhler und Wilhelm Siemen von der Bürgerstiftung sowie Verena Kutzer vom gleichnamigen Backhaus in Konnersreuth und Berthold Schraml vom Edeka-Markt in Marktredwitz die Kindertagesstätte „Kinderbrücke“ in Marktredwitz. Dort warteten bereits die beiden Erzieherinnen Jennifer Lottes und Antje Zengel mit einigen Kindern und freuten sich auf die Aktion. Berthold Schraml, bekannt als „Kramer-Berti“, hatte bereits geliefert.

Power-Snack

Herzog bedankte sich bei Verena Kutzer und den Edeka-Märkten für ihre Beteiligung an der Aktion. Täglich werden ab sofort in 17 Kindergärten frische Äpfel geliefert. Jennifer Lottes bedankte sich im Namen der Kleinen und versprach, die Äpfel täglich in den „Power-Snack“ mit einzubauen, der den Kindern zur Brotzeit ein gesundes Frühstück biete. Auch die Eltern ziehen hier mit und spendieren so manche gesunde Beigabe. Gerade in der heutigen von Fast-Food geprägten Zeit sei es besonders wichtig, Kinder zu einer gesunden Ernährung zu führen, sagte sie und bedankte sich bei der Bürgerstiftung.

Herzog erläuterte, dass die VR-Bank Fichtelgebirge den Erlös aus dem „Brotlaiberl“ um 2500 Euro aus den Erlösen des Gewinnsparens aufstocke. Weitere 1500 Euro kommen von der Bürgerstiftung, damit sich die Kleinen möglichst lange über ein gesundes Frühstück freuen können.

 

Bilder

MEISTGELESEN