AUERBACH. Mehr Transparenz seitens der Stadt hätten sich die Anwohner der Adolf-Kolping-Straße gewünscht. Die meisten erfuhren aus der Zeitung, dass in der Nachbarschaft ein Wohnpark entstehen soll. Inzwischen wurde ein Rechtsanwalt eingeschaltet. Die Organisation eines Bürgerbegehrens wird ebenfalls überlegt.