BAYREUTH. Gegen den Freiheitsdrang von Strafgefangenen gibt es hohe Mauern, Stacheldraht, Gitterstäbe, Schlösser, Aufseher, Videoüberwachung. Dennoch ist Flucht aus dem Gefängnis nicht unbedingt strafbar: Wem es gelingt, rauszuschlüpfen, den versucht die Staatsmacht wieder einzufangen. Wer aber etwa zusammen mit anderen gewaltsam ausbricht, begeht Gefangenenmeuterei. Bis zu fünf Jahren Haft kann es dafür geben.