Die ausverkaufte Puskas-Arena soll nicht nur der ungarischen Nationalelf gegen Titelverteidiger Portugal einen Schub verleihen, sondern dient auch politischen Zwecken