Versorgt werden soll mit dem Funkmast vor Weidmannsgesees die 5G Netzabdeckung eines kleinen Bereiches der Bundesstraße 470 gleich hinter Pottenstein. „Dabei gibt es genügend Alternativen“, sagt auch Sprecher Alexander Retsch, ein Weidmannsgeseeser, der ebenfalls unmittelbar betroffen ist. „Unseren Suchkreis könnte man locker mit zwei bis drei Kleinmastanlagen abdecken, da in dem Bereich an der Bundesstraße Glasfaser verlegt ist“, sagen er und die Ortsbewohner. Alle fragen sich immer wieder: Wieso werden wir nicht gefragt? „Wir wohnen hier und wir müssen es einmal unseren Kindern erklären und uns rechtfertigen“, so die tief enttäuschten Ortsbewohner.