KULMBACH. Immer öfter müssen die freiwilligen Helfer des BRK Kulmbach, seiner Bereitschaften, der Wasserwacht und der Bergwacht bei Großereignissen ran. 23 waren es allein im vergangenen Jahr.