BAYREUTH. Es wird nicht 2020, nicht 2021, es wird mindestens Herbst 2022. Wobei auch das nicht sicher scheint. Geht es nach den Projektsteuerern des Büros Drees und Sommer (Nürnberg), die am Dienstagnachmittag einen ersten Quartalsbericht zur Sanierung der Stadthalle abgegeben haben, ist kaum daran zu denken, dass das Friedrichs-Forum eher öffnet. Zu viele Risiken stecken in der alten Substanz.