KULMBACH. Ein Mann, der bewegende Geschichten zu erzählen hat: Der 89-jährige Friedrich Schuberth erinnert sich an jüdische Mitbürger und einen Kameraden, der sein junges Leben einem Wahn geopfert hat.