Freizeitaktivitäten Zuckerbergs Kampfsport-Hobby sorgt für Warnung an Investoren

Facebook-Chef Mark Zuckerberg macht gerne Kampf- und Extremsport. Foto: Andrej Sokolow/dpa

Facebook-Gründer Zuckerberg hält nichts von entspannten Zeitvertreiben. Er braucht Action. Da einige seiner Hobbys sehr gefährlich sind, sieht sich der Konzern gezwungen seine Investoren vorzuwarnen.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Menlo Park - Die Kampfsport-Begeisterung von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg zwingt den von ihm geführten Meta-Konzern zu einer ungewöhnlichen Warnung an Investoren. Zuckerberg und einige andere Manager beteiligten sich an "hochriskanten Aktivitäten wie Kampfsport, Extremsport und Freizeit-Fliegerei", die "zu schweren Verletzungen und dem Tod" führen könnten, hielt Meta in dem am Wochenende veröffentlichten ausführlichen Bericht für das vergangene Jahr fest.

Es ist das erste Mal, dass der Facebook-Konzern einen solchen Hinweis auf die Hobbys seines Chefs in die üblichen Risiko-Warnungen für Investoren einfügt. Wie bisher betonte Meta zugleich, dass wenn Zuckerberg aus welchen Gründen auch immer nicht mehr verfügbar wäre, dies "erhebliche negative Folgen" für das Geschäft haben würde. 

Zuckerberg hat die Kontrolle über Meta dank Aktien mit mehr Stimmrechten als gewöhnliche Investoren - und bestimmt nach wie vor federführend die Strategie des Konzerns. Meta hat Milliarden Nutzer in seinen Diensten wie Facebook, Instagram und WhatsApp.

Autor

Bilder