Der 50-Jährige kletterte zunächst ohne Helm und Sicherung an einem Felsen bei Obertrubach (Landkreis Forchheim), wie die Polizei am Montag mitteilte.

Nach dem ersten Standplatz sicherte er sich und kletterte weiter hoch. Plötzlich löste sich ein Felsbrocken und der Nürnberger fiel. Durch den Sturz am Sonntag erlitt er schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Nürnberg geflogen.