Formel 1 Wüsten-Glanzlicht bis "Multi 21": Marken in Vettels Karriere

Im Regen von Monza steuert Vettel 2008 den Toro Rosso zu seiner ersten Pole Position und gewinnt sensationell auch das Rennen. Foto: Felix Heyder/dpa

Die große Formel-1-Karriere von Sebastian Vettel endet. Seine fast 300 Rennen beinhalten Aufreger, Dramen und Glücksmomente.

Abu Dhabi - Sebastian Vettel tritt ab. Der Heppenheimer feierte am 17. Juni 2007 beim Großen Preis der USA sein Debüt in der Formel 1. Seinen letzten Grand Prix bestreitet der 35-Jährige am Sonntag in Abu Dhabi. Dazwischen liegen 53 Siege, 57 Pole Positionen und vier Weltmeister-Titel. Formel-1-Schlaglichter einer großen Karriere.

1. Rennen:

Als Vertreter von Robert Kubica holt Vettel 2007 im BMW-Sauber mit Platz acht als damals jüngster Fahrer der Historie einen WM-Punkt.

22. Rennen:

Im Regen von Monza steuert Vettel 2008 den Toro Rosso zu seiner ersten Pole Position und gewinnt sensationell auch das Rennen.

42. Rennen:

Im vorletzten Saisonlauf 2009 muss Vettel im Red Bull als Vierter von Brasilien den WM-Titel endgültig Jenson Button überlassen.

50. Rennen:

Ausgerechnet zum kleinen Jubiläum kollidiert Vettel in der Türkei mit Teamkollege Mark Webber, es folgt ein Riesenkrach.

62. Rennen:

Als Sieger im Final-Thriller von Abu Dhabi 2010 holt sich Vettel zum ersten Mal die WM-Führung - und den ersten Titel.

77. Rennen:

Nach überlegener Saison 2011 steht Vettel als Dritter in Japan schon vier Rennen vor Schluss erneut als Champion fest.

99. Rennen:

Bei seiner grandiosen Aufholjagd 2012 von Abu Dhabi macht Vettel 21 Plätze gut - ein Meisterstück.

101. Rennen:

Im irren Regenkrimi von São Paulo wird es ganz knapp für Vettel. Platz sechs reicht am Ende zum dritten WM-Triumph.

103. Rennen:

Vettel ignoriert in Malaysia die Teamorder "Multi 21" und schnappt Teamkollege Mark Webber rücksichtslos den Sieg weg.

117. Rennen:

In überzeugender Manier macht Vettel mit seinem Sieg in Indien 2013 drei Rennen vor Schluss Titel Nummer vier perfekt.

120. Rennen:

Mit seinem Sieg in Brasilien setzt Vettel einen furiosen Saisonschlusspunkt - es ist sein letzter Triumph mit Red Bull.

141. Rennen:

Vettel feiert in Malaysia in seinem zweiten Grand Prix für Ferrari seinen Premierensieg mit den Italienern.

185. Rennen:

16 Jahre nach Michael Schumacher sorgt Vettel 2017 wieder für einen Ferrari-Sieg in Monaco.

205. Rennen:

Mit seinem Erfolg in Montréal erreicht Vettel als damals vierter Fahrer der Formel-1-Geschichte die Marke von 50 Siegen.

234. Rennen:

Vettel gewinnt nach 392 Tagen in Singapur wieder ein Rennen. Sein 53. Karriereerfolg 2019 ist auch sein letzter.

263. Rennen:

In Aserbaidschan fühlt sich Vettel "auf Wolke sieben". Als Zweiter feiert er seinen ersten Podestplatz für Aston Martin.

299. Rennen:

Vettel beendet seine große Formel-1-Karriere in Abu Dhabi.

Autor

 

Bilder