Zuvor hatte ein Anwohner gegen 22 Uhr aus dem Mainleuser Eichenweg einen lauten Knall gehört und gesehen, wie drei Männer in einem weißen Transporter mit Laufer Kennzeichen davonfuhren. Sie machten sich auf den Weg nach Kulmbach.

Dort beobachtete dann ein weiterer Zeuge, wie die Männer an dem stehenden Transporter hantierten und ihn starten wollten, es aber nicht schafften. Dem Zeugen kam die Szenerie seltsam vor. Er informierte die Polizei. Die nahm das Trio im Bereich der E.-C.-Baumann-Straße fest, wie die oberfränkische Polizei am Samstag weiter berichtet.

Die Polizisten stellten das Diebesgut und das Fahrzeug sicher. Die 18- und 19-Jährigen waren betrunken. Sie mussten sich daher Blut abnehmen lassen. Den Schaden an Haus und Einrichtung beim Einbruch in Mainleus schätzt die Polizei auf einen hohen, vierstelligen beziehungsweise auf einen niedrigen, fünfstelligen Euro-Betrag. Den Wert der Beute können die Beamten noch nicht beziffern. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt.