BAYREUTH. Die kleinen Videokameras, die im Sommer und Ende Oktober 2019 zeitweise an der viel befahrenen Bundesstraße 2 im Bereich Kamerun an Straßenschildern hingen, fielen vielen Autofahrern auf. Doch sie dienten nicht der Verkehrszählung, sondern der automatischen Kennzeichenerkennung. Datenschützer äußerten nun massive Bedenken.