KOMMENTAR. Wenn wir uns zum Jahreswechsel bier- und sektselig in die Arme fallen, die ein oder andere Zündschnur in Brand setzen oder uns einfach nur am glänzenden Lichterspiel am Nachthimmel erfreuen, dann gibt es auch Geschöpfe, die sich in diesem Moment ganz anders fühlen. Tiere. Haustiere, Wildtiere und ganz besonders jene Tiere, die in Tierheimen und Pflegestationen leben. Ihnen bereitet der Mensch mit seinem Geböller keine Freude, sondern Angst und Panik.