Die Kriminalpolizei prüfe, ob die Explosion im Zusammenhang mit einer Zwangsversteigerung des Hauses mit drei Wohnungen stand, wie es weiter hieß. Der Termin war für den kommenden Dienstag, 12. November, angesetzt. Den Wert des Hauses bezifferten die Behörden auf 310.000 Euro. Die Substanz des Hauses sei komplett zerstört worden, sagte ein Polizeisprecher.

Feuerwehr und Technisches Hilfswerk sicherten das Gebäude für die Arbeit von Ermittlern und Statikern. Experten sollten am Freitag prüfen, ob durch die Explosion auch zwei weitere Gebäude in der Nachbarschaft beschädigt worden sind.