Wie die Polizei berichtet, gab es keine Verletzten.

Im ersten Stock des Gebäudes in der Straße „Lohfeld“ kam es um 12 Uhr zunächst zu einer Rauchentwicklung, die zum Brand eines Zimmers über der angrenzenden Garage des Hauses führte. Der Hausanbau brannte komplett aus und Flammen griffen auf das Hauptgebäude über. Die Bewohner des Anwesens brachten sich selbst in Sicherheit und blieben unverletzt.

Aufgrund der massiven Rauchentwicklung informierte die Polizei die Anwohner des Stadtteils Forstlahm per Rundfunkdurchsage, vorrübergehend die Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr waren innerhalb kürzester Zeit vor Ort und brachten den Brand schnell unter Kontrolle. Der Sachschaden dürfte dennoch nach ersten Schätzungen bei mindestens 250.000 Euro liegen.

Die Ermittlungen zur Brandursache hat vor Ort die Kriminalpolizei Bayreuth übernommen.