BAYREUTH. Der Markt Gößweinstein darf die gut 13.000 Euro Kosten für Felssicherungsarbeiten von einer Grundbesitzerin im Wege einer Pfändung beziehungsweise Vollstreckung nicht einfordern. Das entschied das Verwaltungsgericht Bayreuth.