„Wir steigen in den Bus, fahren nach Bayreuth und probieren da, die Punkte mitzunehmen.“ Wie erfolgreich dieses Vorhaben von Markus Clemens ist, wird man erst am Samstag um 16 Uhr wissen. In etwa zu dieser Zeit wird das Ergebnis der Regionalliga-Partie zwischen Spitzenreiter SpVgg Bayreuth und dem SV Schalding-Heining, dessen Sportlicher Leiter Clemens ist, feststehen. Läuft alles nach Plan, werden die Altstädter den zwölften Sieg in Serie eingefahren haben und die Gäste noch tiefer im Abstiegssumpf stecken als ohnehin schon. Allerdings wird kaum ein anderer Klub aus dem Tabellenkeller so von den Favoriten gefürchtet wie der aus dem Passauer Vorort, der so viel Harmonie versprüht und laut eigenem Verständnis „Sport für eine große Familie“ vorhält und 1500 Mitgliedern in acht Sparten eine Heimat bietet.