Das Rezept der Faust-Festspiele geht seit Jahren auf. Bekannte Stücke der Weltliteratur, die Intendant Daniel Leistner „übersetzt“ in eine ganz einfache Sprache. Dazu die besondere kleine Naturbühne vor einem Felsen, ein bisschen Musik dazu und ein Biergarten außenrum. „Theater wie Kino auf einer atemberaubenden Naturbühne“, nennen es die Macher, zu denen neben Leistner auch Geschäftsführer Uwe Vogel gehört.