Familienstreit Sohnemann verprügelt seinen Vater: SEK muss eingreifen

NÜRNBERG. In Nürnberg ging ein 36-jähriger mit Fäusten auf seinen 70-jährigen Vater los. Dieser Familienstreit eskalierte am Dienstagmorgen so weit, dass sowohl die Polizei, als auch das Spezialeinsatzkommando (SEK) anrücken mussten.

Der Vater rettete sich leichtverletzt aus der Wohnung, bevor sein Sohn sich verbarrikadierte. Der 36-Jährige zeigte sich den Einsatzkräften wiederholt mit einem Messer, weshalb das SEK in einem günstigen Moment zuschlug, den Mann überwältigte und ihn festnahm. Die eingesetzten Beamten blieben unverletzt.

Den Festgenommenen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung. Außerdem wird geprüft, ob der 36-Jährige aufgrund seines mentalen Zustands fachärztliche Betreuung benötigt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading