Falscher Kardinal schreit und flüchtet

Von Redaktion 

In Würzburg sorgt ein falscher brasilianischer Kardinal für Aufregung. Wie das Bistum Würzburg am Donnerstag mitteilte, tauchte der Mann in weißem Ordensgewand und mit Kreuz auf der Brust am Vortag in der Informationsstelle am Kiliansdom auf und stellte sich als brasilianischer Kardinal Odilo Scherer vor.

Der vermeintliche Kardinal erzählte, er sei auf Geheiß von Papst Franziskus gekommen, um das Bistum Limburg zu visitieren. Seine Angaben kamen den Mitarbeitern der Informationsstelle seltsam vor, hieß es weiter.

Die zu Hilfe geholte Lateinamerikaexpertin des Bistums, Christiane Hetterich, ging ausgerüstet mit einem Foto des echten Kardinals Scherer auf die Suche und traf den verdächtigen Kirchenmann in der Domstraße. Der schrie sie an und flüchtete, als ihn Hetterich auf Portugiesisch ansprach.

Nach Angaben der Pressestelle des Bistums soll der gleich Mann auch schon in Brasilien als deutscher Kardinal Andreas von Hohenzollern-Sigmaringen aufgetreten sein.

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.