KULMBACH. Es bahnt sich ein neuer Skandal in Kulmbach an: Alle Architektenaufträge der Arbeiterwohlfahrt (AWO) sollen immer an den Ehemann der Kreisvorsitzenden und SPD-Landtagsabgeordneten Inge Aures gegangen sein. Einen lukrativen Nebenjob gab es auch für deren Vorgänger.