In der Nacht von Samstag auf Sonntag kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth auf der A9, an der Rastanlage Fränkische Schweiz, einen Pkw mit polnischer Zulassung. Wie die Polizei mitteilt, habe der Beifahrer bei der Kontrolle sehr nervös gewirkt.

Bei einer anschließenden Durchsuchung des Fahrzeugs konnte eine geringe Menge Marihuana im Handschuhfach aufgefunden werden. Ein Drogenschnelltest beim 20-jährigen Fahrer verlief positiv. Er wurde zur Blutentnahme nach Pegnitz gebracht.

Gegen den 19-jährigen Beifahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Der Fahrer wurde wegen des Verdachts einer Drogenfahrt angezeigt und die Weiterfahrt für 24 Stunden untersagt.