Obwohl Petri Kujala Tabellen bei nicht einmal der Hälfte aller absolvierten Spiele keine besonders große Bedeutung beimisst – schon gar nicht, wenn sie so verzerrt sind wie die der DEL2 –, so ist dem Trainer der Bayreuth Tigers nicht entgangen, dass sich sein Team nach oben bewegt hat. „Ganz schön anzusehen“ sei der aktuell elfte Tabellenplatz, aber „für die Jungs“ wichtiger als für ihn.