in aufmerksamer Zeuge hat am Mittwochabend in Kulmbach Zivilcourage gezeigt: Zuvor hatte ein 52-Jähriger versucht, mit seinem Auto gegen 19.20 Uhr einen Roller in der Vorwerkstraße zu überholen. Der Autofahrer berührte dabei aber den Roller. Dessen Fahrer stürzte. Anstatt sich um den Verletzten zu kümmern, flüchtete der 52-Jährige mit seinem Auto. Ein aufmerksamer Zeuge nahm aber die Verfolgung auf. Er hielt den Autofahrer an der Ampel im Bereich der Kreuzung E.-C.-Baumann-Straße/Saalfelder Straße an, stellte den Geflüchteten zur Rede und schickte ihn zur Unfallstelle zurück.

Der Rollerfahrer erlitt laut Polizei diverse Prellungen und Schürfwunden. Er kam mit dem Rettungswagen in das Klinikum Kulmbach. Der Autofahrer blieb unverletzt. Er muss sich allerdings strafrechtlich verantworten, weil er sich unerlaubt vom Unfallort entfernt hat. Die Polizei ermittelt auch wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den 52-Jährigen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von 3000 Euro.