Dank einer grandiosen Energieleistung haben die Bayreuth Tigers ihre Misere in der DEL2 überwunden. Nach zehn Niederlagen in Folge bezwangen die Schützlinge von Trainer Marc Vorderbrüggen vor der Saisonminuskulisse von 934 Zuschauern am Dienstagabend die Krefeld Pinguine mit 4:3 (1:2, 0:1, 2:0, 1:0) nach Verlängerung. Es war der erste Heimsieg für den Tabellenletzten.