FUßBALL. Das Salz in der Suppe, sprich, die Zuschauer, werden im Regionalliga-Heimspiel am Samstag (14 Uhr) gegen den VfB Eichstätt zwar fehlen, dafür will die SpVgg Bayreuth auf dem Rasen umso mehr für die nötige Würze sorgen. Einen Sieg – und nichts Anderes – hat sich der Altstädter Trainer Timo Rost für das wahrscheinliche letzte Pflichtspiel in diesem Jahr gegen den VfB Eichstätt vorgenommen. Was im Optimalfall sogar zum Spitzenplatz reichen könnte.