Entwicklung nach Plan KSB ist weiter gut unterwegs

Foto: red

FRANKENTHAL/PEGNITZ. Der Frankenthaler Pumpen- und Armaturenhersteller KSB, der auch ein großes Werk in Pegnitz hat, ist auch nach drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahrs gut unterwegs. „Auftragseingang, Umsatz und operativer Gewinn (Ebit) entwickelten sich nach Plan und liegen deutlich über den Vorjahreszahlen“, heißt es in einer Mitteilung.

Demnach stieg der Auftragseingang in den ersten neun Monaten um 112 Millionen Euro oder 6,3 Prozent auf 1,887 Milliarden Euro. Der Umsatz legte im gleichen Zeitraum um 132 Millionen Euro oder 8,1 Prozent auf 1,767 Milliarden Euro zu. Alle drei Segmente, also Armaturen (Umsatz plus 9,2 Prozent), Pumpen (plus 8,4 Prozent) und Service (plus 6,4 Prozent) sowie nahezu alle Regionen hätten zum Wachstum beigetragen.

„Diese positive Entwicklung ist insbesondere auf ein gutes Projektgeschäft zurückzuführen. Darüber hinaus zeigen die im vergangenen Jahr eingeleiteten Maßnahmen zur Förderung des Vertriebs und des Service-Geschäfts erste Erfolge“, wird Konzernchef Stephan Timmermann zitiert. Trotz der aktuellen Konjunkturabkühlung gehe man davon aus, auch die Ziele für das Gesamtjahr zu erreichen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading