BAYREUTH/MÜNCHEN. Tausende Patienten, die jedes Jahr in Bayreuth aus dem Krankenhaus entlassen werden, brauchen auch nach dem Klinikaufenthalt noch Unterstützung, weil sie nicht ganz gesund sind: Arzneimittel, Rollstühle, Pflegebetten, ambulante Pflege, Haushaltshilfe, Reha- oder Pflegeplätze. Seit gut einem Jahr haben Patienten bundesweit einen Rechtsanspruch auf ein sogenanntes Entlassmanagement. Wenn sich Kliniken dabei Fehler erlauben, drohen ihnen jetzt finanzielle Einbußen.