Ende des Ramadan Wann ist das Zuckerfest 2023?

pha
Das Zuckerfest beendet den Fastenmonat Ramadan. (Symbolbild) Foto: dpa/Arshad Arbab

Mit dem Zuckerfest feiern Muslime weltweit das Ende des Fastenmonats Ramadan. Dabei steht Feiern und Beten mit der Familie und Freunden im Mittelpunkt. Wann das Fest dieses Jahr stattfindet.

Es ist einer der höchsten Feiertage im Islam: das Zuckerfest. Mit diesem Tag endet der Fastenmonat Ramadan.

Dieses Jahr ist das Fastenbrechen vom 21. bis zum 23. April. Dabei stehen Gebete, Besuche bei der Familie und Freunden sowie das Feiern und Essen nach einem entbehrungsreichen Monat im Vordergrund. Außerdem machen viele Gläubige Bedürftigen Geschenke, da die Sorge um Arme ein fester Bestandteil des muslimischen Glaubens ist.

Das Datum richtet sich nach dem Mondkalender

Dass das Datum sich jährlich um einige Tage verschiebt, liegt daran, dass der Ramadan durch den Mondkalender festgelegt wird. Im islamischen Festkalender ist der Fastenmonat der neunte Monat, der mit einem Neumond beginnt.

Gibt es schulfrei für muslimische Kinder?

In vielen Bundesländern, darunter auch in Baden-Württemberg, ist es Eltern möglich, ihre Kinder am Zuckerfest vom Schulunterricht zu befreien. In anderen Bundesländern wie beispielsweise Hamburg und Berlin sind muslimische und christliche Feiertage gleichgestellt – es ist also keine schriftliche Beurlaubung erforderlich.

 

Bilder