Eishockey Bayreuth Tigers verlieren knapp gegen Kaufbeuren

Siegmund Dunker
 Foto: template-sample

Die Bayreuth Tigers kommen in der DEL2 einfach nicht in Tritt. Beim 2:3 (1:1, 1:1, 0:1) gegen den ESV Kaufbeuren kassierten sie am Sonntagabend die fünfte Niederlage im sechsten Saisonspiel.

Vor 1312 Zuschauern erwischten die Bayreuther einen Start nach Maß. Mit dem Rücken zum Tor stehend, düpierte Travis Ewanyk den Kaufbeurer Torwart Daniel Fießinger mit einem verdeckten Schuss zum 1:0 (4. Minute). Der Treffer verlieh den Gastgebern einen Schub. Sie präsentierten sich deutlich einsatzfreudiger als noch zwei Tage zuvor beim 0:3 in Dresden und entwickelten mehr Zug zum Tor. Eine fragwürdige Strafzeit gegen Dani Bindels nutzten die Allgäuer aber aus, um durch eine Direktabnahme von Alexander Thiel im Powerplay zum Ausgleich zu kommen (16. Minute). Wenig später erhielten die Tigers die große Chance, die Führung zurückzuerobern. Doch bei doppelter Überzahl agierten sie viel zu statisch und erschreckend ideenlos.

Wie man Powerplay-Gelegenheiten nutzt, machten im Mitteldrittel dann die Kaufbeurer vor. Bei den Tigers saßen Jan-Luca Schumacher und Christian Kretschmann auf der Bank, und nach wenigen Sekunden schob der am langen Pfosten freigespielte Tyler Spurgeon zum 2:1 ein (23.). Die Bayreuther offenbarten in der Folge große Probleme im Aufbau, einen stark ausgespielten Konter nutzte aber Kretschmann zum in dieser Phase überraschenden 2:2-Ausgleich (30.). Sekunden später eröffnete sich den Tigers die große Chance zur Führung, doch ein Drei-gegen-eins-Konter versandete auf klägliche Weise.

Kämpferisch und läuferisch war den Tigers an diesem Abend kein Vorwurf zu machen, doch spielerisch präsentierten sich die Gäste überlegen. Thiel scheiterte im Schlussdrittel zunächst noch am Pfosten (45.), doch nach einer beherzten Einzelaktion von Max Oswald ging der ESVK in Führung (54.). Danach fiel den Tigers nicht mehr viel ein. Am Dienstag (20 Uhr) geht es mit einem Auswärtsspiel bei den Ravensburg Towerstars weiter.

 

Bilder